Schulentwicklung.ch

Neue Formen der Leistungsbewertung

Mit Frido Koch und Nicole Steiner

Kurs SE-LB 01-2019: 13./14. September 2019

Warum neue Formen der Leistungsbewertung? Die Lehr- und Lernkultur an vielen Schulen hat sich verändert. Aktivierende, handlungsorientierte, individuelle und kooperative Lernformen verlangen zwingend nach neuen Formen der Leistungsbeurteilung. Durch die Orientierung an Kompetenzen, wie sie im Lehrplan 21 formuliert wird, ergeben sich ebenfalls neue Anforderungen an, aber auch erweiterte Möglichkeiten für die Leistungsbewertung. Und nicht zuletzt haben sich in der schulischen Praxis neue Formen etabliert, wie z. B. Portfolios, Schülerselbstbewertung oder Beurteilungsbogen.

Eine Weiterbildung für
  • Lehrpersonen aller Schulstufen.
  • Schulleitungsmitglieder, die an ihrer Schule die schrittweise Entwicklung einer gemeinsamen Beurteilungspraxis fördern wollen.
Ziele Die Teilnehmenden
  • vertiefen ihr Wissen, wie Handlungs- und Anwendungskompetenzen überprüft und sichtbar gemacht werden können.
  • erweitern ihr Repertoire an handlungs-, produkt- und prozessorientierten Bewertungsformen.
  • verstehen, wie die Arbeit mit Portfolios genutzt werden kann, um gleichzeitig fachliche und überfachliche Kompetenzen zu erwerben, zu belegen und zu bewerten.
  • lernen praxistaugliche Instrumente zur Beobachtung des Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens und zur Beurteilung der überfachlichen Kompetenzen kennen.
  • verstehen, wie sie Leistungsnachweise kompetenzorientiert gestalten können.
  • lernen ein praxistaugliches Vorgehen kennen, wie sie in 7 Schritten zu einer bilanzierenden Gesamtbeurteilung (mit Noten im Zeugnis) gelangen können.
  • kennen Instrumente, mit denen der Kompetenzstand in den zentralen Kompetenzbereichen summarisch beurteilt und mit Kompetenzprofilen nachvollziehbar dargestellt werden kann (IQES-Lernkompass).
  • wissen, wie sie in ihrem Unterrichtsteam, an ihrer Schule ein Repertoire an praxistauglichen Beurteilungswerkzeugen aufbauen und Vereinbarungen für eine gemeinsame Beurteilungspraxis treffen können.
  • machen mit dem Mosaik der formativen und summativen Beurteilung eine Standortbestimmung und entwickeln Perspektiven, wie sie die eigene Beurteilungspraxis im Unterricht, im Unterrichtsteam und/oder der Schule weiterentwickeln können.
Inhalte und Arbeitsformen

Der Kurs ist handlungsorientiert und gut rhythmisiert mit Inputphasen, kooperativen Lernformen, Kennenlernen von Beurteilungsformen und -instrumenten von IQES online und IQES Lernkompass, Praxisfenstern zu stufentypischen Umsetzungen und Werkstattangeboten für die Erstellung eigener Kompetenznachweise und Beurteilungsformen. 
Inhalte und Fragen:

  • Was bedeutet eine neue Lern- und Beurteilungskultur, die sich an Stärken, Ressourcen und Qualitäten der Lernenden orientiert?
  • Wie wird förderliche (formative) Bewertung lernwirksam?
  • Bewertungs- und Rückmeldebögen zu Lernprodukten und Schülerleistungen
  • Instrumente für die Schülerselbstbewertung
  • Lernnachweise und Lernkontrollen kompetenzorientiert gestalten
  • Beispiele von Beurteilungsgrundsätzen aus anderen Schulen
  • Wie komme ich zu einem professionellen Ermessensentscheid in der bilanzierenden Beurteilung im Zeugnis?
  • Wie können wir in machbaren Schritten ein gemeinsames Beurteilungskonzept erstellen und in der Praxis auch leben?
Kursleitung Nicole Steiner, Primarlehrerin, Beraterin für Unterrichts- und Schulentwicklung/ Mitglied Beratungsteam schulentwicklung.ch und wissenschaftliche Mitarbeiterin IQES online und Lernkompass

Frido Koch, Sekundarlehrer, Schulleiter, Berater und Supervisor BSO, Mitglied des Beratungsteams von IQES online / schulentwicklung.ch
Umfang 2 Tage
Termin Kurs SE-LB 01-2019: Freitag/Samstag, 13./14. September 2019
Kursort Seminarraum Rudolfstrasse 21, 8400 Winterthur
1 Gehminute vom Hauptbahnhof Winterthur entfernt
Kurskosten Fr. 800.-
10% Rabatt bei einer Anmeldung ab 2 Personen von derselben Schule und am selben Durchführungsdatum
(inklusive unbeschränkter Zugang zu den umfangreichen Praxismaterialien auf IQES online während 3 Wochen, sofern nicht bereits ein Zugang über das IQES-Abo der eigenen Schule besteht)

Schulen mit IQES Lernkompass-Abo: 
für eine Lehrperson ist der Kurs kostenlos.
Kontakt Anmeldung und organisatorische Fragen:
Isabelle Truniger, Tel. 052 202 41 25
Anmeldung / Flyer