Kursangebot
Kursangebotvon schulentwicklung.ch und IQES online

 

 


Präsenzveranstaltung

Kooperatives Lernen und schüleraktivierender Unterricht

 

Adressatinnen/Adressaten

Eine Weiterbildung für

  • Lehrpersonen, welche das Kooperative Lernen in der eigenen Klasse anwenden wollen.
  • Personen, die die gewonnenen Erkenntnisse an Schulen weitergeben möchten: Lehrpersonen, Fachpersonen der Schulberatung und der Praxisbegleitung, Schulleitungspersonen, schulinterne Moderatorinnen und Moderatoren.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erfahren, wie mit Kooperativem Lernen der Unterricht effektiver und nachhaltiger gestaltet werden kann.
  • lernen an Hand von Praxisbeispielen und Forschungsergebnissen, wie das selbstständige Lernen wirksam gefördert und die Motivation der Lernenden erhöht werden kann.
  • lernen vielfältige Methoden des Kooperativen Lernens im Praxistest kennen und können so ihr Methodenrepertoire erweitern.
  • eignen sich das Wissen an, wie das Kooperative Lernen in der Klasse und in Schulen eingeführt werden kann.

Inhalt Modul 1

Die Grundstruktur des Kooperativen Lernens und schüleraktivierenden Lehrens

  • Denken-Austauschen-Vorstellen-Sichern, Basiselemente des Kooperativen Lernens, Formulierung von Arbeitsaufträgen, Steuerung von kooperativen Prozessen, Verbindung von Kooperativem Lernen und Frontalunterricht, Formen der Partnerarbeit

Kooperatives Lernen in der Unterrichtsdramaturgie

  • Sinnvolle Einbindung der Methoden in den Unterricht (Unterrichtsplanung), Reflexion und Transfer in den eigenen Unterricht

Gruppenbildung und Förderung des Teamgeistes

  • Formen der Bildung von Paaren und Gruppen, Übungen zur Schaffung eines Teamgeistes und einer positiven Arbeitsatmosphäre, Anleitung zu sozialen Fertigkeiten, Kommunikationsförderung, Selbstbewusstseinsförderung

Komplexe Strategien des Kooperativen Lernens

  • Strukturierte Kontroverse, Gruppenturnier, Gruppenpuzzle

Differenzierung beim Kooperativen Lernen

  • Verschiedene Möglichkeiten nach Niveaustufen und mit Hilfsmaterialien zu differenzieren, z.B. beim Partnerpuzzle
  • Differenzierung nach Lerntempo mit dem Lerntempoduett und nach Leistungsstärke mit dem Gruppenpuzzle u.a.

Inhalt Modul 2

Die Förderung von Lesekompetenz

  • Methoden des Kooperativen Lernens: Lautlese-Tandem, Paarweises Vorlesen, wechselseitiges Lesen und Erklären, reziprokes Lernen und Lehren, Training von Lesestrategien, Vorstellungsbildung

Visualisieren und grafisches Strukturieren

  • Grafische Strukturen bilden, um Wissen darzustellen und weiterzugeben, lernen, klar und strukturiert zu denken, übersichtlich präsentieren

Reflexion und Evaluation

  • Selbst- und Fremdwahrnehmung mit Rastern, Förderung von Reflexion und Metakognition auf dem Weg zum selbst gesteuerten Lernen

Die nachhaltige Implementation des Kooperativen Lernens

  • Eine Schule macht sich auf den Weg: Kooperation unter den Lehrpersonen, Einrichtung von Werkstattgruppen, kollegiale Hospitationen, schulinterne Fortbildungen

Feedback und Leistungsbeurteilung im Kooperativen Lernen

  • Beobachtung von Einzel- und Gruppenarbeit und lernförderliches Feedback, Trennung von Lern- und Leistungssituationen, Beurteilung und Bewertung von Einzel- und Gruppenleistungen

Kursleitung

Tobias Saum und Ludger Brüning sind Lehrer an der Gesamtschule Haspe in Hagen.
Beide leiten seit 2001 Weiterbildungskurse zum Kooperativen Lernen.

Kursdauer

5 Tage (Modul 1 à 2 Tage / Modul 2 à 3 Tage)

Kosten

CHF 2'200.00

Durchführungsdatum

Datum Zeit Nummer

Modul 1

Mo und Di, 28. Februar und 1. März 2022

Modul 2

Mo bis Mi, 3. - 5. Oktober 2022

jeweils 08:30 - 16:30 Uhr

SE-KL 2022

https://schulentwicklung.ch/kursangebot/SE-IQES/schulentwicklung.ch/Kurs.ed.476242/?edref=seiqes

 

Dokumente

Flyer_SE-KL_2022.pdf

 

Kurs Kooperatives Lernen und schüleraktivierender Unterricht
Nummer SE-KL 2022
Datum 28.02.2022 – 05.10.2022
Zeit 08:30 – 16:30
Freie Plätze 15
Status Für Anmeldungen geöffnet
Anmeldeschluss 13.02.2022
Ort Kirchgemeindehaus Liebestrasse
Liebestrasse 3
8400 Winterthur

   

 

 

© schulentwicklung.ch | Tellstrasse 18 | 8400 Winterthur | Schweiz | www.schulentwicklung.ch | +41 52 203 07 15